Professorin für Psychologie
mit dem Schwerpunkt Interkulturalität
und Geschlechterstudien
 
 
   
 
   
Bibliografie: Artikel     2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002 | 2001 | 2000
   
   

2014

Emanzipation und Integration. Christliche Kultur und die Emanzipation "der" muslimischen Frau
in: Wolfgang Benz (Hg): Ressentiment und Konflikt. Vorurteile und Feindbilder im Wandel. Schwalbach/Ts: Wochenschau Verlag

2013

Feminismus, Säkularität und Islam. Frauen zwischen Modernität und Traditionalismus.
In: Ina Wunn und Mualla Selçuk (Hg.): Islam, Frauen und Europa. Islamischer Feminismus und Gender Jihad - neue Wege für Musliminnen in Europa. Stuttgart: Kohlhammer, S. 159–175.

Christliche Ethik in einer säkularen Gesellschaft - Kontroversen um Konzepte der Wohlfahrt und Sozialen Arbeit.
In: Ruth Großmaß und Roland Anhorn (Hg.): Kritik der Moralisierung. Theoretische Grundlagen - Diskurskritik -Klärungsvorschläge für die berufliche Praxis. [S.l.]: Vs Verlag Fur Sozialwisse, S131-150

Zur Emanzipation "der" muslimischen Frau. Kontroversen im Kontext kultureller und patriarchaler Dominanz.
In: Klaus Spenlem (Hg.): Gehört der Islam zu Deutschland? Fakten und Analysen zu einem Meinungsstreit. Düsseldorf: Dup Düsseldorf Univ. Press, S. 419–434.

2012

Rechtsextremismus und Geschlecht.
In: Bernadette Boos und Engelmann Reiner (Hg.): Gewalt von rechts! Karlsruhe: Loeper, S. 58–87.

Feminismus und Islam. Emanzipationsanprüche einer multikulturellen Gesellschaft.
In: Elke Ariëns (Hg.): Multikulturalität in Europa. Teilhabe in der Einwanderungsgesellschaft. Bielefeld: transcript, S. 125–146.

Kulturelle Grenzziehungen in der Sozialarbeit: Doing and undoing differences.
In: Herbert Effinger (Hg.): Diversität und Soziale Ungleichheit. Analytische Zugänge und professionelles Handeln in der Sozialen Arbeit. Opladen: Budrich (Theorie, Forschung und Praxis der Sozialen Arbeit, 6), S. 43–55.

Identitätspolitik in Deutschland zwischen Islamisierung und (Re-) Christianisierung.
In: Rauf Ceylan (Hg.): Islam und Diaspora. Analysen zum muslimischen Leben in Deutschland aus historischer, rechtlicher sowie migrations- und religionssoziologischer Perspektive. Frankfurt, M. ˜[u.a.]œ: Lang, S. 205–220

2011

Ambivalente Beziehungen: Die "Mitte" in der Gesellschaft und der rechtsextreme "Rand".
In: Robertson-Trotha, Caroline Y. von (Hg.): Rechtsextremismus in Deutschland und Europa. Rechts außen - Rechts 'Mitte'? Baden-Baden: Nomos-Verl. S. 47–56.

Frauen und Männer im Rechtsextremismus - Motive, Konzepte und Rollenverständnisse
In: Birsl, Ursula (Hg.): Rechtsextremismus und Gender. Leverkusen: Budrich, S. 43–68

Rassismen
In: Arndt, Susan; Ofuatey-Alazard, Nadia (Hg.): Wie Rassismus aus Wörtern spricht. (K)Erben des Kolonialismus im Wissensarchiv deutsche Sprache ; ein kritisches Nachschlagewerk. 1. Aufl. Münster: Unrast, S. 46–50.

2010

Emanzipation als Konversion.
Das Bild der Muslima im christlich-säkularen Diskurs.
In: ethik und gesellschaft. ökumenische zeitschrift für sozialethik 2/2010

Von Unterschieden und Gemeinsamkeiten.
Der Blick auf die Andere und das Eigene.
In: Evangelische Akademie Baden (Hg.): Mode Körper Geschlecht. Wie kulturelle und religiöse Traditionen Frauenbilder formen. Karlsruhe S. 7 - 22

Multikulturalismus und Interkulturalität. Eine kritische Perspektive.
In: ZAG Nr.55 S.11- 14

Ethnische Minderheiten in der psychosozialen Beratung.
In: Labonté-Roset, Christine; Hoefert, Hans-Wolfgang; Cornel, Heinz (Hg.): Hard to reach. Schwer erreichbare Klienten in der Sozialen Arbeit. Berlin, Milow, Strasburg: Schibri-Verl.

Rechtsextremismus und die Ambivalenzen der "Mitte" der Gesellschaft.
In: WLP news Zeitschrift des Wiener Landesverbandes für Psychotherapie, H. 1, S. 4–8.

Warum ausgerechnet die rechtsextreme Szene?
In: Kulturbüro Sachsen (Hg.): Elternarbeit im Spannungsfeld Rechtsextremismus. Erfahrungen und Perspektiven. Dresden S. 18 – 27

Ungebrochene Selbstidealisierung
Wie kommt es, dass Feministinnen mit den Rechten koalieren? Eine Kritik des kolonialen Feminismus.
tageszeitung v 18.01.2010

2009

25 Jahre Wildwasser: Interkulturelle Öffnung eines feministischen Projekts.
In: Wildwasser Arbeitsgemeinschaft gegen sexuellen Missbrauch an Mädchen e.V. (Hg.) Dokumentation der Fachtagung: 25 Jahre sexueller Missbrauch als Thema in der Öffentlichkeit – immer noch aktuell?! Berlin 2009 S.25-33

Integration der Muslime.
In: Eckert. Das Bulletin. Nr. 05 2009 Braunschweig S.4-11

Feminismus und kulturelle Dominanz.
Kontroversen um die Emanzipation „der“muslimischen Frau.
In: Sabine Berghahn und Petra Rostock (Hg.) Der Stoff, aus dem Konflikte sind. Debatten um das Kopftuch in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bielefeld: transcript S. 395-412

Islamkritik und antimuslimische Positionen – am Beispiel von Necla Kelek und Seyran Ates.
In: Thorsten Gerald Schneiders (Hrsg.) “Islamfeindlichkeit - Wenn die Grenzen der Kritik verschwimmen“ Wiesbaden: Verlag für Sozialwissenschaften. S. 433-456

Hegemoniale Weiblichkeiten
In: Utta Sop, Viktorija Ratkovic, Werner Wintersteiner (Hg.): Spielregeln der Gewalt. Kulturwissenschaftliche Beiträge zur Friedens- nd Geschlechterforschung. Bielefeld: transcript S. 171 -184

Konflikt als Chance. Der Moscheebau als Medium der Integration.
In: Jürgen Micksch (Hg.) Antimulsimischer Rassismus. Frankfurt/M.: Otto Lembeck. S.57-67

Intersektionalität – über die Wechselwirkung von Machtverhältnissen.
In: Ingrid Kurz-Scherf, Julia Lepperhoff und Alexandra Scheele (Hg).: Feminismus; Kritik und Intervention. Münster: Westfälisches Dampfboot. S.81-96

Zur Emanzipation „der“ muslimischen Frau.
In: Aus Politik und Zeitgeschichte H5/2009 Jan. S.34-38

Was ist eigentlich Rassismus?
In: Claus Melter und Paul Mecheril (Hg). Rassismuskritik, Rassismustheorie und -forschung Schwalbach: Wochenschau S.25-38

2008

Warum steigen junge Rechtsextreme aus?
In: Virchow Fabian & Dornbusch Christian (Hrsg): 88 Fragen und Antworten zur NPD. Schwalbach/Ts: Wochenschau Verlag S. 315-317

Widerstreitende Erinnerungen.
In: Klinische Sozialarbeit. Z. f. Psychosoziale Praxis und Forschung. 4.Jg. Okt. 2008 S. 12-17

Interkulturelle Therapie.
Mit Ursula Wachendorfer; In: Matthias Hermer und Bernd Röhrle (Hg.) Handbuch der therapeutischen Beziehung, Tübingen: dgvt Verlag S.1337-1360

Hegemonial Femininity.
In: Marina Grižnic and Rosa Reitsamer (eds.): New Feminism. Worlds of Feminism, Queer and Networking Conditions. Wien: Löcker pp. 192-200

2007

Der Rechtsextremismus und die „Mitte“ der Gesellschaft.
Ein dominanztheoretischer Ansatz.
In: Bündnis90/die Grünen (Hg) : Rechtsextremismus in NRW. Herausforderungen für Gesellschaft und Politik. S. 19-27

Warum sie aussteigen.
Rechtsextreme Jugendliche und die Widersprüche in der Szene. In: Polis H1 2007 S. 15-16

Geschlecht und Migration in einer globalisierten Welt.
Zum Bedeutungswandel des Emanzipationsbegriffs.
In: Marion Gemende, Chantal Munsch, Steffi Weber-Unger-Rotino (Hrsg): Eva ist emanzipiert, Mehmet ist ein Macho. Zuschreibung, Ausgrenzung, Lebensbewältigung und Handlungsansätze im Kontext von Migration und Geschlecht. Weinheim & München: Juventa. S.

Dominante Diskurse.
Zur Popularität von “Kultur” in der aktuellen Islam-Debatte.
In: Attia Iman (Hg): Orient- und Islambilder. Interdisziplinäre Beiträge zu Orientalismus und antimuslimischem Rassismus. Münster. Unrast S. 245-266

2006

Was finden Jugendliche am Rechtsextremismus so attraktiv?
Interview in Pychologie Heute H8 33Jg. S.36-39

Zwangsheirat und Islam.
In iz3w Juli/August 2006 H 3477 S. 14-15

Was ist eigentlich Rassismus?
Hg. IDA - Artikel zum Download: Hg. IDA http://www.imew.de/imew.php/cat/126/title/Vortraege

Diskriminierung am Beispiel von Behindertenfeindlichkeit.
Institut Ethik und Wissenschaft. Artikel zum Download: http://www.idaev.de/html/Tagungsdokumentation_Rassismus_eine_jugendsuende_lang.pdf

Was tun, wenn Ümit schwul ist?
Social Justice in Theorie und Praxis. Interview in: Respekt. Z f. Lesben und Schwulenpolitik. LSVD (Hg.) H 2 2006 S. 21- 23

Ein System sozialer Ungleichheit.
Nicht der Multikulturalismus, sondern die Integrationspolitik ist gescheitert.
In: Information für die Frau. Frauenrat (Hg.) H 6/2006 Rechtsextremismus in Ost- und Westdeutschland im Vergleich. In: Friedrich Ebert Stiftung (Hg) Gegen Rechtsextremismus in Ost und West, Andere Problemlagen – andere Gegenstrategien? S. 6-21

Sich die Welt fremd machen.
Interview in: an.schläge Wien Jg.20 Nr. 2 S. 22-23

Multikulturelle Dialoge.
Selbst- und Fremdbilder im Widerstreit unterschiedlicher Interessen
In: Doris Strahm & Manuela Kalsky (Hg.):Damit es anders wird zwischen uns. Interreligiöser Dialog aus der Sicht von Frauen. Grünewald Verlag S.118-132

Kulturkonflikt und Dominanz.
Wie Fremdbilder die Diskussion über den Islam prägen.
In: nah und fern H 32 S. 18-21

Interdependenzen – Geschlecht, Klasse und Ethnizität.
Virtuelles Seminar der Universität Gießen, Kiel und der Humboldt Universität. Berlin www.geschlecht-ethnizität-klasse.de

2005

Transculturality.
In: Kim, H. S., & Kollak, I. (Eds.). (2005). Nursing theories: Conceptual and philosophical foundations. 2nd ed. New York: Springer Publisher.

Die Anerkennung der Ausgrenzung.
Nicht der Multikulturalismus, sondern die Intergrationspolitik ist gescheitert.
iz3w, H 284 April/Mai 2005, 22-26.

Gender, race, class - Ausgrenzung und Emanzipation.
sozialextra, 20 Jg. Juli/August, 26 -29.

"Islamische Unterdrückung" und "westliche Emanzipation".
Der Streit um das Kopftuch ist auch ein symbolischer Kampf um die Definitionsmacht. In Deutscher Frauenrat (Hrsg.), Information für die Frau

Rassismus und Rechtsextremismus - der Streit um die Ursachen.
nds GEW NRW, 6, 8.

Soziale Arbeit und Menschenrechte.
In: Werner Thole, Peter Cloos, Friedrich Ortmann u. Volkhardt Strutwolf (Hrsg.), Soziale Arbeit im öffentlichen Raum. Soziale Gerechtigkeit in der Gestaltung des Sozialen (S. 101-113). Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.

Geschlecht im kulturellen Widerstreit. Egalitarismus in Dominanzkulturen.
In:Brigitte Rauschenbach (Hg): Kulturelle Hegemonie und Geschlecht als Herausforderung im europäischen Einigungsprozess. Fachbereichs Politik- und Sozialwissenschaften der Freien Universität Berlin http://web.fu-berlin.de/gpo/pdf/tagungen/geschl_kulture

Vowort.
In: Silke Brigitta Gahleitner: Sexuelle Gewalt und Geschlecht. Hilfen zur Traumabewältigung bei Frauen und Männer. Gießen: Psychosozial Verlag S. 9-10

Ausgrenzung und Emanzipation.
In: Zentrum für interdisziplinäre Geschlechterstudien (Hrsg): Armut und Geschlecht. Berlin: Humboldt Universität Bulletin 29/30 S. 99-107

Transkulturelle Beratung in der Pflege.
In: Pflege und Gesellschaft. H 4 10.Jg. S. 182-89

2004

Dynamics of Integration and Segregation: Ethnic Minorities in Germany.
In: Maria I. Diedrich, Theron D. Cook, , Flip Lindo (Eds.) Crossing Boundaries: African American Inner City and European Migrant Youth. Hamburg: LIT-Verlag,pp.115-126

Vorwort.
In Heike Herzog & Eva Wälde (Hrsg.), Sie suchten das Leben Suizide als Folge deutscher Abschiebepolitik (S. 9-13). Hamburg & Münster: Unrast

Rechtsextremismus und die Mitte der Gesellschaft.
In: Kleine Schritte gegen rechte Tritte? Konzepte gegen Rechtsextremismus. Akademie für politische Bildung Tutzing. 2/2004 S.12-18

Alltagsrassismus: Erscheinungsformen und Hintergründe.
In: Evangelische Landeskirche Baden (Hrsg.), Rassismus hat viele Gesichter. Tagungsdokumentation (S. 9-15). Karlsruhe

Widersprüche im westlichen Feminismus im Spiegel der Kopftuchdebatte.
Junge.Kirche, H3 Jg. 65, 13-15.

2003

mit Polat Ülger, Wilpert Czarina: Die Evaluation des CIVITAS Programms.
In: Lynen von Berg u.R. Roth (Hg.): Massnahmen und Programme gegen Rechtsextremismus wissenschafltich begleitet. Opladen: Leske und Budrich

Die Anderen fremd machen. Fremdheit als soziale Beziehung.
In: Schlangenbrut. 12.Jg. August 2003 S.9-13

Social Work and Human rights.
Vortrag auf dem International Congress of Social Work Local - Global - Social 17.-19. Oct. Podogorica, Solwenien

Kopftuchgründe.
In taz 18.7.2003

Böse Mädchen - ziemlich brav.
Der Traditionalismus des Postfeminismus.
tageszeitung v.8.3.2003

Genderstudies und Frauenforschung. Kontroversen und Perspektiven.
In: Institut f. Geschlechterstudien FH Köln (Hg): Stabile Geschlechterverhältnisse in gesellschaftlichen Wandlungsprozessen. Symposium 5.12. 2002 S. 31-38 Köln 2003

Zum Umgang mit Differenz und Macht. Sozialarbeit als Menschenrechtsprofession.
In: H. Kleve, G. Koch, M. Müller (Hg.): Umgang mit dem Unterschiedlichen. Differenzsensibilität in der Sozialen Arbeit. Berlin: Schribri 2003

Grenzen ziehen. Fremdheit und soziale Distanz.
In: Thomas Geisen, Allen Karcher (Hg.): Grenze: Sozial-Politisch-Kulturell. Frankfurt/M. London: IKO Verlag 2003 (S. 47-62)

Ost-West-Frauenbilder: Über einen schwierigen Dialog.
In: Leah C, Czollek, Gudrun Perko (Hg.): Verständigung in finsteren Zeiten. Interkulturelle Dialoge statt "clash of civilzations". Köln: PapyRossa

2002

Weibliche Autonomie und gesellschaftliche Normierung.
In: Reprokult Frauen Forum Fortpflanzungsmedizin (Hg): Reproduktionsmedizin und Gentechnik. Frauen zwichcen Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Normierung. Dokumentation der Fachtagung 15-17.Nov. 2001 in Berlin

Ethik in der Postmoderne - Grenzen einer soziologischen Theorie.
In: Matthias Junge & Thomas Kron (Hg, Hrsg.), Zygmunt Baumann (pp. 393-408). Opladen: Leske&Budrich.

2001

Das Geschlechterverhältnis im Rechtsextremismus.
In: Wilfried Schubarth & Richard Stöss (Hrsg.), Rechtsextremismus in der Bundesrepublik Deutschland (pp. 199-219). Opladen: Leske & Budrich.

Das Geschlechterverhältnis im Rechtsextremismus.
Tangram, Nr. 10/3, 16-21.

Der Islam - eine Provokation für das westliche Selbstbild.
In: Thomas Hartmann & Margret Krannich (Hrsg.), Muslime im säkularen Rechtsstaat. Neue Akteure in Kultur und Politik (pp. 21-28). Berlin: Das Arabische Buch.

Globalisierung und Geschlechterverhältnis.
In: Christine Gruber & Elfriede Fröschl (Hrsg.), Gender-Aspekte in der sozialen Arbeit (pp. 25-42). Wien: Czernin.

Multikulturalismus und Sozialarbeit.
In: Christine Gruber & Elfriede Fröschl (Hrsg.), Gender-Aspekte in der sozialen Arbeit (pp. 233-252). Wien: Czernin.

2000

Der Nationalsozialismus im Erleben der jungen Generation.
In: Inge Hansen & Beate Schmeichel-Falkenberg (Hrsg.), Frauen erinnern. Widerstand - Verfolgung - Exil 1933-1945 (pp. 194 - 207). Berlin: Weidler.

Generationenkonflikte und deutsches Selbstverständnis.
Sozialpsychologische Aspekte der Goldhagendebatte.
In: Helgard Kramer (Hg., Hrsg.), Die Gegenwart der NS-Vergangenheit (pp. 314-328). Berlin: Philo.

Politische Orientierungen von Jugendlichen in der Einwanderungsgesellschaft.
Rechtsextremimus und islamischer Fundamentalismus in der Diskussion.
In: Bernd Fechler, Gottfried Kößler & Till Liebertz-Groß (Hrsg.), „Erziehung nach Auschwitz“ in der multikulturellen Gesellschaft. Pädagogische und soziologische Annäherungen. (pp. 95 - 118). Weinheim & München: Juventa.

Interkulturelle Beziehungsdynamik in Beratung und Therapie.
In: Bernhard Strauß & Michael Geyer (Hrsg.), Psychotherapie in Zeiten der Veränderung. Historische, kulturelle und gesellschaftliche Hintergründe einer Profession pp. 161-171). Wiesbaden: Westdeutscher Verlag.

 
   
>> nach oben