Mein vorheriger Beitrag drehte sich darum, wie wir Kindern eine gute Bildung an die Hand geben, um sich gesund zu ernähren.

Doch auch Erwachsene benötigen Hilfestellungen um wieder mit sich und ihrer Gesundheit im Reinen zu sein.

Die theoretischen Grundlagen dazu müssen verständlich erklärt werden und um die richtige Motivation zu haben, braucht man Anleitungen und Pläne. Es gibt drei Schritte, in denen man jedes Wunschgewicht nachhaltig erreichen kann:
Schritt 1: Den aktuellen Zustand ermitteln

Beim Abnehmen ist es zunächst wichtig zu wissen, wo man sich aktuell befindet. Die folgenden Werte interessieren besonders:

  • Das Gewicht
  • Der Körperfettanteil
  • Der Muskelanteil
  • Der tägliche Kalorienverbrauch

Die meisten Menschen wissen lediglich ihr Gewicht. Das ist kein guter Ausgangspunkt.
Um die anderen Werte zu ermitteln, hilft dir entweder ein Sportmediziner, oder eine gute Körperfettwaage.

Bei der Ermittlung des Kalorienbedarfs ist darauf zu achten, dass dieser sich aus dem passiven und dem aktiven Kalorienverbrauch zusammensetzt.

Es werden nämlich Kalorien verbraucht, während man einfach nur auf der Couch liegt, beispielsweise durch Gehirnaktivitäten und Atmung, und während man joggt.

Schritt 2: Ein Ziel definieren

Beim Abnehmen braucht man einen guten Plan

Wie bei allen Zielen im Leben, sollte man diese gründlich durchdenken und aufschreiben. Nur wer weiß wo er hinmöchte, wird auch ankommen.

Hier sollte nicht nur das Endziel genannt werden, sondern auch Etappenziele.

Abnehmen ist ein konstanter Prozess, der sich über viele Monate und Jahre hinziehen kann. Nur wer stetig am Ball bleibt, wird Erfolg haben können.

Ein tägliches Kaloriendefizit von 500kcal wird in etwa dazu führen, dass man in der Woche 700g abnimmt.

Schritt 3: Ernährung umstellen, tracken und Sport treiben

Wer ein tägliches Kalorienziel hat, muss daran arbeiten dieses zu erreichen. Funktionieren kann das nur, wenn man genau festhält, was man gegessen hat.

Früher war das sehr mühselig, da man Papier und Stift dazu nutzen musste. Heute helfen einem Smartphone-Apps dabei. Hier sind alle Lebensmittel gespeichert und mit einem Touch kann man sie der Liste der verzehrten Lebensmittel hinzufügen.

Schnell wird man merken, dass das Kalorienziel verfehlt wird, wenn man die Ernährung nicht umstellt.

Die Nahrung sollte zu mindestens 75% aus Gemüse, Obst, Nüssen und Kernen, Samen und Kräutern, sowie gesundem Fleisch bestehen. Zucker, Alkohol, kurzkettige Kohlenhydrate und Softdrinks gehören vollkommen verbannt.

Hat man diese Grundlagen geschaffen, kann man sich im Anschluss mit dem Finetuning beschäftigen.
Auf dem Weg zum Kaloriendefizit ist es sinnvoller, dieses durch Sport anstatt durch Hungern zu erreichen.

So kurbelt man den Stoffwechsel zusätzlich an und erreicht ein Muskelwachstum, was einen gesünder und attraktiver macht.

Hier muss es nicht immer das Training mit schweren Gewichten sein. Die tägliche Bewegung im Alltag deutlich zu steigern ist ein sinnvoller erster Schritt, der vielen Menschen zu mehr Vitalität verhelfen wird.